Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: hauskaufforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. September 2012, 13:25

Welcher Stein

MOIN!
Welchen Stein soll ich nehmen um mein Haus zu bauen?

2

Freitag, 28. September 2012, 15:10

Re: Welcher Stein

Moin,

was wollen Sie denn Bauen. Ein Putzbau oder ein Klinkerbau?
Wir haben ein Klinkerbau gerade hochgezogen und haben einen 24cm KS-Stein, dann die Dämmung mit 14cm und dann der Klinker.
Lt. Berechnung haben wir so einen guten Wert erreicht.
Hoffe konnte helfen

Gruß Werner

3

Montag, 1. Oktober 2012, 12:47

Re: Welcher Stein

Die Antwort des richtigen Steines ist sicherlich nicht so einfach zu geben. Wir selbst haben uns lange damit beschäftigt. Unsere Entscheidung fiel dann auf einen einfachen Porenbestonstein, da wir als Putzbau eine weitere Steropor-Aussendämmung genommen haben. Der Hauptentscheidungsgrund war das Preis-Leistungsverhältnis. Sicherlich gibt es viele andere schöne Steine, aber diese sind meiner Meinung nach viel zu teuer!
Gerne höre ich hier weitere Informationen, ob meine Entscheidung wohl bestätigt wird.

4

Sonntag, 7. Oktober 2012, 14:31

Re: Welcher Stein

bei uns wird es dann doch der Ytong oder Porenbeton Stein, da wir einfach diesen Stein als am ausgereiftesten finden. Damit haben schon meine Eltern gebaut.

Ein weiteres Argument war, dass wir ohne weiteres Nägel oder auch Schrauben in die Wand bringen können.
Wir sind mit mehreren Firmen in Verhandlung, die auch jeweils bestätigen, dass mehr als die Hälfte der verbauten Häuser mit Ytong, Xella, Lemga, Porit, H+H oder halt Porenbeton gebaut werden. Sicherlich das aus gutem Grund.

5

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 16:42

Re: Welcher Stein

Wir haben heute unsere Küche in unser neues Haus bekommen und haben uns dabei nochmal gefreut, dass wir uns für einen Porenbetonstein entschieden haben. Kein nennenswerter Mehraufwand und fast kein Schmutz beim Bohren ;) :shock: ;)

Auch der Küchenbauer hat sich gefreut und ziemlich über andere Steine geschimpft bei denen er z.B.: besondere SChrauben nutzen muss oder immer den roten Staub auf der neuen Küche hat.

Also noch ein Plus-Punkt beim Porenbetonstein.

Dämmwerte, etc. sind vergelichbar mit anderen