Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: hauskaufforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. August 2017, 12:15

Nie mehr ohne Holzboden

Die Fußbodenfrage.... ich will nie mehr ohne Holzboden leben, aber im neuen Haus müssten wir den komplett neu verlegen lassen.
Und das ist ja nicht gerade ökologisch. Oder kennt ihr eine Firma, die garantieren kann, dass sie nachhaltiges Holz anbietet?

LG

2

Donnerstag, 24. August 2017, 11:04

Jo!

Versteh ich komplett, dass du das nicht willst. Es ist halt auch viel schöner, auf Holz zu laufen. Und jeder Raum sieht lebendiger aus.
Leider bringen die meisten Renovierungsarbeiten heutzutage mit sich, dass Vermieter einfach Laminat drüber legen und die schönen alten Dielen statt sie aufzuarbeiten, einfach "zu machen". Ich kann nur den Kopf schütteln. Angesichts der schönsten Dielen...
Aber das war auch nicht deine Frage.

Schöne, neue Dielen kann man nachhaltig bei Purnatur kaufen (das ist jetzt eine Firma, die ich unterstützenswert finde, weil sie sogar die Geodaten zur Herkunft der einzelnen Dielen mitliefert. Das finde ich ziemlich schön vom Gedanken her. Das ist die Firma: http://purnatur.com/dielen.html

Ich bin damals beim Bauen auf die gestoßen, weil sie auch eine Fußbodenheizung unter die Dielen verlegen können. Das ist ziemlich tricky und sollte nur von Fachleuten gemacht werden.

Liebe Grüße!

3

Montag, 20. November 2017, 14:42

Wer sich für eine Holztreppe, zum Holzboden passend, entscheidet, muss vor allem die Holzart wählen, die sowohl seinen persönlichen Geschmack trifft, aber auch die Anforderungen bezüglich der Lebensdauer und der Stabilität. Vor allem Buche, Ahorn oder Eiche kommen beim Treppenbau zum Einsatz. Holzarten unterliegen wie viele andere Baustoffe auch einem Wandel der Zeit und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Zunehmend überzeugen auch immer mehr Holzarten wie Nussbaum- oder Eschenholz mit ihrer edlen Ausstrahlung und dunkleren Farbgebung die Verbraucher. Unter https://www.heimwerker-treppen.de gibt es viele Informationen.