Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: hauskaufforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 6. Oktober 2012, 10:13

Massiv oder Fertighaus?

Grüß Gott zusammen,

Was ist besser?
Vor und Nachteile?
Sind Fertighäuser wirklich schneller?

2

Sonntag, 7. Oktober 2012, 14:27

Re: Massiv oder Fertighaus?

auch wir standen mal vor der Entscheidung. Wir haben uns ganz klar für ein Massivhaus entschieden. Den Hersteller haben wir bis jetzt noch nicht festgelegt. Siehe hier auch meine anderen Einträge.

Massivhaus ist und bleibt einfach ein wenig stabiler und somit auch wertstabiler.
Und der wichtigste Unterschied, der Preisunterschied ist mitlerweile gering oder auch so, dass das Fertighaus teurer ist.

Wir haben uns dafür extra Excel-Tabellen angelegt mit BLB´s, etc.

3

Samstag, 21. Mai 2016, 11:33

Ich glaube diese Frage stellen sich die meisten, die sich entschieden haben ein Haus zu bauen. Auch ich habe mich die eine oder andere Nacht von einer Seite auf die andere gewälzt. Letztlich habe ich mich für ein Fertighaus eines Herstellers aus Thüringen entschieden. Und es keine Sekunde bereut. Der gesamt Ablauf vom ersten Kontakt über die Planungs- und Bauphase bis zur Behebung kleinster Mängel verlief absolut reibungslos

superboy

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Freiburg

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Juni 2016, 13:02

Steht es denn schon?
Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann.

5

Montag, 4. Juli 2016, 13:28

Vor dieser Frage standen wir vor drei Jahren auch. Mein Wunsch ein schwedisches Fertighaus zu bauen war aber so groß, dass wir uns letztendlich nach langem hin und her entschieden haben einen Hersteller zu suchen der so etwas anbietet. Nach der Empfehlung eines Arbeitskollegen fanden wir im Internet diese Firma die genau die Art Häuser angeboten hat, die uns so sehr gefallen haben. Wir wohnen jetzt schon seit fast zwei Jahren in unserem Holzhaus und bisher haben wir es keine Sekunde lang bereut

Paulies

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. September 2016, 20:46

Fertighäuser sind schon schneller würde ich sagen, aber ein Massivhaus finde ich aus meiner Sicht doch besser.
Ein verlorener Tag ist wie ein fehlender Ziegel an Deinem Haus.

fussballgott

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Nähe Weiden, Oberpfalz

Beruf: Chef

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 12:42

Warum? Was spricht deiner Meinung nach gegen ein Fertighaus? Dass es weniger massiv ist? Das glaube ich kaum...