Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: hauskaufforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. Mai 2016, 21:56

Traumhaus Dirk van Hoek - Hürth-Hermülheim

Hallo zusammen!

Wir möchten gerne einen eigenen Thread für das Traumhaus-Bauvorhaben in Hürth-Hermülheim erstellen, da wir glauben, dass es sinnvoll sein wird, sich zum Bauprojekt austauschen zu können.
Somit können aufkommende Fragen geklärt werden, Meinungen ausgetauscht werden und Anregungen sowie Tipps gegeben werden können.


Sicherlich ist es auch spannend, seine neuen Nachbarn kennenlernen zu können.



Wir haben ein Reihenmittelhaus reserviert und warten nun auf den nächsten Planungsschritt (Beurkundung Teilungserklärung sowie Vertragsentwürfe). :thumbsup:

Natürlich haben wir schon einige Infos in diesem Forum gesammelt und sind natürlich sowohl auf Positives als auch auf Negatives gestoßen.
Dieser Zeitungsartikel macht uns jedoch Hoffnung, dass es kein ewiges Warten auf die Baugenehmigung geben wird:
http://www.ksta.de/region/rhein-erft/hue…huerth-23961218


Wer hat sonst noch reserviert oder überlegt, dies zu tun?
Falls jemand selbst bereits weitere Informationen über das konkrete Projekt hat oder Tipps bei der Zusammenarbeit mit Traumhaus geben möchte, ist hiermit herzlichst zum Teilen eingeladen :)

Viele Grüße

2

Mittwoch, 4. Mai 2016, 22:13

Hallo zusammen :-D

Wir haben uns auch ein Reihenmittelhaus reserviert und sind genauso gespannt wie ihr wie es weiter geht. Man liest ja überall die unterschiedlichsten Meinungen, positiv wie negativ. Wir konnten auch schon mal Kontakt zu Hauseigentümern aus Pulheim aufnehmen, die mit der Firma vor ca. 2 Jahren gebaut haben, sie sind größtenteils zufrieden. Hoffentlich läuft in Hürth ebenfalls alles glatt.

Freuen uns sehr, dass wir uns austauschen können und sind gespannt, was andere künftige Bauherren und -damen berichten können. :)


MfG

3

Freitag, 6. Mai 2016, 00:16

Guten Abend zusammen,

schön das bereits ein Thread zum Bauvorhaben in Hermülheim erstellt wurde. Wir haben auch ein Reihenmittelhaus reserviert und warten auch sehnsüchtig wie es weiter geht.

Viele Grüße

4

Sonntag, 8. Mai 2016, 12:26

Hallo zusammen,

es freut uns, dass wir schon die ersten kommenden Nachbarn gefunden haben.

Derzeit erwarten wir noch die Bestätigung über das Einreichen der Baugenehmigung und gegen Ende des Monats die Vertragsentwürfe.

Wir würden uns freuen, wenn wir uns gegenseitig zukünftig weiter über den aktuellen Stand informieren und austauschen können.

Falls jemand schon eine Liste über die möglichen Sonderwünsche inkl. Preisen hat, wären wir für eine PN dankbar. Bisher haben wir lediglich die verkürzte Liste mit etwa 10 typischen Wünschen erhalten.

Liebe Grüße und ein sonniges Rest-Wochenende

5

Montag, 9. Mai 2016, 21:54

Bis jetzt haben wir auch nur die Liste mit den 10 typische Wünschen erhalten.
Allerdings haben wir schon eine Übersicht von möglichen Sonderwünschen gesehen.
Die aber leider schon drei Jahre her ist.
Jetzt sind die Preise natürlich gestiegen ;(

Sehr interessant war auch für uns,einen Blick auf deren Jahresabrechnung zu werfen.Die veranschlagten 2 Euro pro m2 sind schon realistisch.
Allerdings haben die ca 100 Euro im Monat Miete für die Heizung bezahlt.Das fanden wir schon sehr erschreckend, wenn man bedenkt,was man so mit den Jahren für die Heizung zahlt,die einem dann noch nicht mal gehört. :S

6

Montag, 9. Mai 2016, 22:24

Ende Mai sollen wir vermutlich den Online-Zugriff zur Bemusterung bekommen, dann werden wir wohl mehr über die aktuellen Möglichkeiten und Preise wissen. :)

Das mit der Jahresabrechnung klingt spannend. Allerdings haben wir auch gehört, dass man in dem Contracting-Vertrag teilweise Kündigungsmöglichkeiten hat bzw. nach Auslaufen des Vertrages als Gemeinschaft überlegen kann, ob man erneut das Contracting eingeht, oder doch selbst eine eigene Lösung anschafft. Ebenfalls soll es evtl. Möglichkeiten geben, die Heizung nach dem Vertragsende gegen eine Abschlusszahlung, ähnlich wie beim Auto-Leasing, übernehmen zu können. Genaues wissen wir hier jedoch noch nicht, aber ich denke, dass es letztendlich lösbar sein wird - auch wenn die Kosten in den ersten Jahren ggf. recht hoch erscheinen, wobei man natürlich auch sehen muss, dass eine Heizungsanlage ebenfalls Anschaffungskosten, Wartungskosten und Abschreibungen mit sich bringen würde - vor diesem Hintergrund relativieren sich die 100 € Miete schon ein wenig.

7

Freitag, 17. Juni 2016, 16:35

Traumhaus Hürth Hermülheim

Hallo Zusammen,

wir sind gerade auf dieses Forums gestoßen. Auch wir haben ein Reihenmittelhaus reserviert und warten auf den Vertragsentwurf. Wir fahren ab und zu am Grundstück vorbei und es tut sich immer mehr. Ob nun aber die Erschließungsarbeiten schon begonnen haben,konnten wir nicht erkennen. Aber das Gelände ist nun fast komplett begradigt,die Pizzeria ist noch da. Wenn Ihr noch weitere Infos habt, würden wir uns über einen weiteren Austausch freuen. Bevor wir uns für Traumhaus entschieden haben,hatten wir mit Hausbesitzern in Liblar gesprochen, die gerade frisch eingezogen waren. Die waren mit Traumhaus sehr zufrieden und es gab während der Bauphase keine "bösen Überraschungen ".
Viele Grüße,Sofia

8

Dienstag, 28. Juni 2016, 22:21

Notartermin

Hallo Zusammen,

wir haben auch ein Haus reserviert, und ich freue mich sehr , hier meine zukünftige Nachbern schon mal kennenlernen zu können :P

Es ist schon fast 1 Jahr rum, wann die Firma die Baugenehmigung kommen wird, wissen wir immer noch nicht.

Haben Sie alle Email bekommen, dass Notartermin zeitnah ist?

Ich weiß nicht ob Sie alle mit Bargeld zahlen, für mich ist die Reihenfolge Notar (Ermittlung von Preis der Sonderwünsche sogar erst nach Notartermin)-Baugenemigung-Bankzusage ein bisschen komisch. (Ich will nicht schlechtes reden, aber nach Erfahung ist die Reihenfolge normaleweise Baugenemigung-Bankzusage-Notar, damit Käufer sich gut vorbereiten können, und keine sonstige Risiko tragen zu müssen.)


Es könnte ja im schlimmsten Fall passieren, dass wir nach Notar doch keine Bankzusage bekommen würden. Dann könnte 'nette' Straffe kommen. :)

Haben Sie vllt andere Erfahrung gemacht? Ich werde mich sehr freuen, wenn ein netter/nette Nachbar/in mich erklären könnte :)

Außerdem habe ich gehört, viele haben Reservierung wieder abgesagt, der Berater hat gesagt die 3000 Euro kriegt man wieder, hat jemand das wieder gekriegt?


mit freundlichen Grüßen

9

Donnerstag, 30. Juni 2016, 08:53

Hallo Zusammen,

wir haben die Verträge ebenfalls vor Kurzem erhalten.Ich sehe das mit dem Kauf- und dem Werkvertrag bislang aber noch nicht so kritisch, wir sind jedoch gerade dabei, uns alles im Detail durchzulesen und ihn auch von einem befreundeten Anwalt prüfen zu lassen (vll. sehen wir das dann auch etwas anders:-). Dass die Sonderwünsche nicht im Werkvertrag stehen, ist meines Erachtens vorteilhaft, da die Grunderwerbssteuer dadurch niedriger ausfällt (6% vom Kaufpreis). Im Werkvertrag ist zudem eine aufschiebende Bedingung enthalten, die besagt, dass die Baugenehmigung bis 31.10.16 vorliegen muss. Wenn dies nicht der Fall ist, könne man vom Vertrag zurücktreten. Die Notarkosten werden dann von Traumhaus übernommen. Um kein Risiko einzugehen, sollte man seiner Bank jetzt schon den Vertrag zukommen lassen und sich eine Finanzierungszusage geben lassen, um nach dem Notar keine böse Überraschung zu bekommen. Was mich aber auch verwundert hat, ist die Tatsache, dass die eigene Grundstücksfläche nirgends genannt wurde. Dass Carport bzw. Stellplatz im Preis inbegriffen sind, steht explizit im Werkvertrag. Viele Grüße, Sofia

10

Donnerstag, 30. Juni 2016, 12:10

Hallo zusammen,

das Problem mit eigenem Grundstück ist leider realistisch. Die Aussagen im Kaufvertrag darüber sind ziemlich unklar. Laut des Kaufvertrags besitzen alle 41 Reihenhäuser ein gemeinsames Grundstück, und jedes Reihenhaus hat mehr oder weniger nur "Sondernutzungsrecht" (dies wäre vielleicht ein falscher Begriff :P ) auf seinen zugewiesenen Teil. Anders ausgedrückt: man ist nicht EXAKT der Besitzer des Grundstücks, auf dem sein Reihenhaus steht. Also dieser Punkt ist meiner Meinung nach fatal.

Klar, der Carport steht doch im Werkvertrag, aber der Werkvertrag deckt lediglich alle Teile ab, die für einen gebaut werden müssten. Was passiert, wenn man doch kein Grundstück für den Carport hätte? Die Antwort wäre ziemlich sicher: Da kein Grundstück vorhanden ist, fällt der Carport aus! Nicht vergessen: Der Werkvertrag wird nicht offiziell mit derselben Partei abgeschlossen, wie beim Kaufvertrag. Von daher besteht es für den Bauauftragnehmer keinerlei Pflicht, das Grundstück für den Carport zu versorgen. Falls es im Kaufvertrag keine explizite Info über das Grundstück für den Carport (als auch für das Reihenhaus selbst) gibt, kann man nicht hunderprozentig sagen, dass man auf jeden Fall das Grundstück für den Carport und damit den Carport selbst haben wird. Genauso sieht's aus mit dem Reihenhaus!


Im Bezug auf Finanzierung etc. möchte ich nur darauf hinweisen, dass keine Bank ohne die Baugenehmigung eine Zusage ausstellen würde. Ohne die Zusage von der Bank ist man nicht wirklich mit seiner Finanzierung sicher... Also so einen Vertrag vor der Baugenehmigung finde ich auch ein bisschen unfair.


Naja, wir haben uns mittlerweile auch jemanden angestellt, der für uns die Verträge gründlich überprüfen wird. Wir melden uns noch, falls uns noch was aufgefallen ist.


Mit besten Grüßen

11

Donnerstag, 21. Juli 2016, 12:02

Guten Tag zusammen,

ist bereits jemand von der Resevierung zurück getreten?

Wenn ja wisst ihr was für Kosten auf jemanden zukommen??

12

Freitag, 22. Juli 2016, 20:06

Hallo zusammen ,

Wir haben auch ein Haus reserviert.
War schon jemand beim Notar, oder bei der Bemusterung?

13

Freitag, 12. August 2016, 10:00

Grundstück Kaufvertrag und Werkvertrag

Hallo zusammen,

gestern hatte ich ein Vertragsgespräch mit dem Herrn Etzelmüller.
Alle Fragen wurden kompetent und schnell beantwortet. Sehr angenehm zu kommunizieren und komfortabler Gesprächspartner.
Die beiden Verträge werden vom Notar beurkundet. Das zumindest beruhigend.

Ich habe aber trotzdem noch Bedenken bzgl. dem Grundstückspreis von 149230€.
Warum kostet das Grundstück (gerade mal 130m²) so teuer? war meine Frage.
" Selbstverständlich ist es so teuer, weil das Traumhaus samt die Abrissarbeiten leistet" war die schnelle Antwort.

Jetzt mal angenommen ich verkaufe das Haus 10 Jahre später. Was ist dann?
Das Grundstück ist ja niemals das Wert 1147/m² zu vergeben oder?
Wie wird das geregelt eigentlich?

Was ist eure Meinung?

Grüße
Tuncer

14

Dienstag, 3. Januar 2017, 07:34

Guten Morgen zusammen,

vorab ein frohes neues Jahr! :)

Zufällig bin ich hier über euren Thread "gestolpert".

Wir haben ebenfalls Interesse an dem Bauprojekt und ein Haus in Aussicht.
Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge?
Gibt es Neuigkeiten? Irgendwie stockt das ganze ja...

Beste Grüße

15

Samstag, 29. April 2017, 10:01

Guten Morgen zusammen,

wir haben auch ein Haus in Hürth Hermülheim reserviert und freuen uns die zukünftigen Nachbarn kennen zu lernen! Bei unserem letzten Gespräch sagte uns Herr Etzelmüller, dass die Bauarbeiten bereits begonnen haben und der voraussichtliche Einzugstermin Frühling 2018 sei.

Grüße

16

Sonntag, 13. August 2017, 15:23

Fortschritte Hermülheim

Hallo zusammen,
ich und mein Partner haben auch ein Rheinmittelhaus in Hermülheim gekauft und freuen uns über die tägliche Fortschritte die wir beobachten können. Als neue Nachbarn, könnten wir uns bald zu einem beratenden Gespräch treffen:-) Ich denke, dass es einiges zu besprechen wäre. Eine Idee wäre auch eventuell eine WhatsApp Gruppe zu gründen, wo wir uns gegenseitig informieren können. Vielleicht nicht die ganze Siedlung aber wenigstens Blockweise:-) Da könnten man Ideen und Ratschläge holen - was Handwerker angeht, Zaunbau, Anlieferung der Muttererde usw. Was haltet ihr davon? Viele Grüße Daniel