Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 15. März 2013, 14:52

Kann ich mir ein Massivhaus leisten?

Hallo,

ich bitte um eure Einschätzung ob wir hiermit hinkommen würden bei einem Hausbau.

Ich
verdienen 2000 Euro netto + Kindergeld (2 Kinder).
Ehefraus ist im
Moment in Elternzeit. Meine Frau wird bald wieder Halbtags arbeiten könnte
(ca. 600Euro netto dann zusätzlich). Somit haben wir jetzt ca. 700Euro
monatlich als Rate für unser Haus. (später evtl 1300 Euro)

Wir
besitzen ein Grundstück im Wert von ca 75.000 Euro und ca. 20.000 Euro
Eigenkapital. Wir möchten gerne ein Haus für ca. 150.000 - 200.000 Euro
bauen (max. 200.000 für das komplett fertige Haus) und so viel wie
möglich selber machen. Das Haus solllte ein KFW40 oder KFW
55 werden mit ca 140 - 160qm Wohnfläche auf 1,2 Geschossen und evtl
einer Doppelgarage als Abstellraum. Sole-by CouponDropDown">Wärmepumpe und Fußbodenheizung sowie Fotovoltaik sind geplant.
Ist dieses vorhaben zu stemmen? Was meint ihr dazu.

2

Freitag, 21. August 2015, 09:58

Ich würde mir ein Haus kaufen welches möglichst nicht ganz so teuer ist.

superboy

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Freiburg

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. März 2016, 14:31

Allzu viel ist es natürlich nicht. Vor allem scheint mir die Summe relativ hoch gegriffen. Seid ihr zu einer Lösung gekommen?
Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann.

fussballgott

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Nähe Weiden, Oberpfalz

Beruf: Chef

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2016, 13:07

Man sagt zwar immer, dass man gut und gerne 20 % Eigenkapital mitbringen sollte, wenn man neu baut. Der Vorteil bei euch ist aber, dass ihr das Grundstück schon habt, was den Preis natürlich drückt. Und dann sähe es bei 150.000 € ja gar nicht so schlecht aus. Ich denke auch, dass ihr den Kredit problemlos bekommt.