Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:48

Alleinverdiener- Lebensversicherung?

Moin!

Meine Frau und ich wollen ein Haus kaufen und haben auch einen Kredit dafür bewilligt bekommen. Da sie keine (bezahlte) Arbeit hat, überlege ich nun, ob es sinnvoll wäre, eine Lebensversicherung auf mich abzuschließen - da mein Metier auch nicht gerade ungefährlich ist - damit sie im Falle meines Ablebens nicht mit einem Riesen-Schuldenberg zurückgelassen wird. Nun zu meiner Frage, sollte man lieber eine Lebensversicherung oder eine Risikolebensversicherung abschließen?! Wo liegen da die wesentlichen Unterschiede?

Gruss

2

Mittwoch, 31. Mai 2017, 16:20

Hallo Bernardo,

also eine Risikolebensversicherung ist dafür da, um seine Angehörigen bei einem möglichen Todesfall auch finanziell abzusichern. Also falls du während der Vertragslaufzeit verstirbst, wird eine vorab vereinbarte Versicherungssumme an deine Angehörigen ausgezahlt. Es kann dabei das drei- bis fünffache des eigenen Bruttojahreseinkommen ausgeschüttet werden, bei relativ niedrigen Versicherungsbeiträgen. Der letzte Punkt ist auch ein großer Vorteil einer Risikolebensversicherung. Auch kann die Deckungssumme sowie Vertragslaufzeit sehr flexibel gestaltet und somit an den eigenen Bedarf angepasst werden. Mehr Vorteile von Risikolebensversicherungen findest du auch darüber!
Eine Lebensversicherung wird hingegen als Überbegriff verwendet. Beispielsweise gibt es neben der Risikolebensversicherung z.B. die bei Deutschen sehr beliebte Kapitallebensversicherung. Die einzelnen Versicherungen werden dabei nach Versicherungsfall, Kapitalbildung oder Art der Versicherungsleistung u.v.m. unterschieden.


Am besten informierst du dich zusammen mit deiner Frau in Ruhe über die jeweilige Versicherung und vereinbarst evtl. noch eine Beratung bei einer Versicherung.



LG

3

Donnerstag, 14. September 2017, 17:09

Gerade als Alleinverdiener, halte ich eine Risikolebensversicherung auf jeden Fall für sinnvoll.
Man weiß nie, wann etwas passiert. Je nachdem, was man für einen Job hat, kann es auch dort gefährlich sein und zu tödlichen Unfällen kommen.

Wenn man ein Haus kauft/finanziert, dann ist eine Risikolebensversicherung sehr sinnvoll, da sie die Finanzierung abdeckt. Die Hinterbliebenen würden sonst auf den Schulden sitzen bleiben und das wäre in vielen Fällen natürlich fatal.
Es macht daher Sinn, dass man sich ausgiebig über eine Risikolebensversicherung informiert, wie zum Beispiel auf https://www.finanzschneiderei-versicheru…nsversicherung/

Vom Beitrag her müssen diese Lebensversicherungen auch gar nicht mal so teuer sein. Wenn man sie früh abschließt, dann sind sie oft günstiger.